Startseite Sicherheit von Online-Wahlen Wahlergebnisse überprüfen
Unabhängige Überprüfung der Wahlergebnisse

Unabhängige Überprüfung der Wahlergebnisse

Der korrekte Ablauf einer Online-Wahl und der digitalen Stimmabgabe sind grundsätzlich sowohl für den Wähler als auch für den Wahlleiter überprüfbar. Hierbei unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten der Verifikation: der universellen Verifikation und der individuellen Verifikation. 

Im Rahmen der universellen Verifikation hat der Wahlleiter die Möglichkeit den korrekten Ablauf der Wahl sowie die korrekte Auszählung zu überprüfen.

Im Rahmen einer individuellen Verifikation können die Wahlberechtigten nachvollziehen, ob ihre Stimme unverändert in die Wahlurne gelegt und anschließend ausgezählt wurde.

Bei beiden Methoden wird das Wahlgeheimnis gewahrt. Im Folgenden erfahren Sie, welche Verifikationsmöglichkeiten die POLYAS Online-Wahlsysteme CORE 2.2.3 und CORE 3.0 für Ihre Online-Wahl bieten. 

Universelle Überprüfung der Wahlergebnisse und des Wahlablaufs

Der korrekte Ablauf und die Auszählung einer POLYAS Online-Wahl können über unabhängige Verifikationstools überprüft werden. Die Verifikationstools sowie eine Anleitung zu deren Nutzung erhalten Sie auf Wunsch von Ihrem POLYAS Election Manager.

Universelle Verifikation im POLYAS CORE 2.5.0

Mit dem Verifikationstool können Sie die Integrität und Authentizität der einzelnen Komponenten des Wahlsystems POLYAS CORE 2.5.0 nach der Wahl anhand der Blockprüfsummen und der zugehörigen Hashwerte überprüfen. Außerdem können Sie – bei gleichzeitiger Wahrung des Wahlgeheimnisses der Wahlberechtigten – eine Nachzählung des Wahlergebnisses vornehmen. 

Universelle Verifikation im POLYAS CORE 3.0

Auch für den POLYAS CORE 3.0 erhalten Kund:innen zu ihrer verifizierbaren Online-Wahl ein Verifikationstool, mit dem Sie überprüfen können, ob alle Prozesse der Online-Wahl und die Auszählung korrekt verlaufen sind. Das Verifikationstool können die Kunden selbständig installieren und ausführen.

Um die universelle Verifizierbarkeit des Auszählungsprozesses zu gewährleisten, basiert der Auszählungsprozess bei der universell verifizierbaren Online-Wahl im POLYAS CORE 3.0 auf verifizierbarem Mixing und verifizierbaren Entschlüsselungsverfahren, welche dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

Um wirklich eine universelle Verifikation zu erhalten, bei der gleichzeitig das Wahlgeheimnis gewahrt ist, nutzen wir Zero-Knowledge-Proofs. Diese ermöglichen den Beweis, dass ein Prozess korrekt abgelaufen ist und dass sich die Instanzen integer verhalten, ohne dabei zu zeigen, wie sie ablaufen oder welche Elemente sie enthalten.

  1. EXKURS ► Ferner nutzt das System Bulletin Boards, da nur diese die Möglichkeiten bieten, die Daten, die bei der Online-Wahl anfallen in der notwendigen Form abzuspeichern und diese für ein anderes System sicher und zugleich transparent darzustellen. So wird der Datentransfer zwischen den Systemen transparent dargestellt, denn Bulletin Boards bilden eins zu eins den Input ab und können nicht unbemerkt verändert werden. Die Inhalte der Bulletin Boards dienen dabei als Basis für das Verifikationsverfahren. Das Ziel des Verifikationsprozesses ist es, die Inhalte aller internen Bulletin Boards auf ihre korrekte Erzeugung hin zu überprüfen. Zusätzlich muss allerdings auch sichergestellt werden, dass die Inhalte auf den externen Bulletin Boards korrekt sind.

Nach dem Ende der Auszählung erhält der:die Wahlveranstalter:in folgende Dateien von POLYAS:

  • Das Wahlergebnis
  • Den Beweis über die Korrektheit des Auszählungsprozesses
  • Die Inhalte der öffentlichen Bulletin Boards (Komponenten des Online-Wahlsystems), welche wiederum den Inhalt der Wahlurne (Stand bei Wahlende) sowie die Ergebnisse aller Zwischenschritte (inklusive der Zero-Knowledge-Proofs) enthalten

Mit diesen Dateien sowie dem Verifikationstool kann der Wahlvorstand den korrekten Ablauf der Auszählung überprüfen und die Korrektheit des Auszählungsprozesses – so auch des Ergebnisses, sofern die Inhalte der Stimmzettel korrekt sind – bestätigen.

Sie wollen Ihre Wahl selbst planen und durchführen? In wenigen Schritten haben Sie eine Online-Wahl selbst erstellt - mit dem POLYAS Online-Wahlmanager:

Jetzt starten >

Individuelle Überprüfbarkeit der POLYAS Online-Wahl

Zusätzlich zur universellen Verifikation werden für das Online-Wahlsystem POLYAS CORE 3.0 derzeit verschiedene Möglichkeiten der individuellen Verifikation entwickelt. Diese ermöglichen es Ihren Wahlberechtigten zu überprüfen, ob ihre Stimmzettel korrekt in der Wahlurne gespeichert wurden und in die Auszählung eingegangen sind.

Individuelle Verifikation mit dem Second Device
Um den Wahlberechtigten zu ermöglichen, direkt nach der Stimmabgabe zu überprüfen, ob ihre Stimmzettel unverändert in der Wahlurne angelangt sind, nutzt POLYAS eine Überprüfungsmethode auf einem Zweitgerät: das Second Device.

Hierbei wird dem Wähler nach der Stimmabgabe ein QR-Code angezeigt, den er mit einem zweiten internetfähigen Gerät scannen kann. Nach der Freischaltung durch Eingabe seiner Zugangsdaten sieht er sodann seinen in der Wahlurne gespeicherten Stimmzettel und kann dessen Korrektheit überprüfen. Der QR-Code enthält ferner einen Beweis über die Authentizität des Stimmzettels, welcher durch das Second Device geprüft wird.

POLYAS-Tipp: Die Wahrung des Wahlgeheimnisses Ihrer Wahlberechtigten hat für uns höchste Priorität. Erfahren Sie jetzt, welche Maßnahmen POLYAS einsetzt, um die geheime Stimmabgabe der Wähler zu gewährleisten

Höchste Sicherheit durch intensive Forschung

Um Ihnen bei Ihrer Online-Wahl stets die höchstmögliche Sicherheit bieten zu können, betreibt POLYAS eine eigene Forschungsabteilung. So setzen wir bei unseren Wahlsystem POLYAS CORE 2.5.0 und POYLAS CORE 3.0 auf modernste Sicherheitstechniken und arbeiten daran, Ihnen umfassende Möglichkeiten der Überprüfbarkeit für Ihre Online-Wahl zur Verfügung zu stellen. 

Lesen Sie jetzt mehr über die Forschungsarbeit der Researchabteilung von POLYAS